anker

Beratungsthemen

Was immer dich beschäftigt, was immer dir Sorgen macht: Wir kennen uns aus mit allen Fragen, Problemen und Krisen in der Jugendzeit. Jährlich nutzen über 200 junge Menschen unser Beratungsangebot. Zum Beispiel wegen: 

Streit mit den Eltern

Konflikte um Ausgang Sackgeld, Freunde, Handy oder Computer; sich nicht verstanden fühlen; nicht miteinander reden können 

Probleme in der Familie

Trennung der Eltern; Patchwork-Familie; Suchtprobleme; psychische oder körperliche Erkrankung eines Elternteils; Spannungen wegen kulturellen Unterschieden 

Gewalt und Mobbing

Verbale oder körperliche Gewalt zwischen Eltern und Jugendlichen; Mobbing und Ausgrenzung; sexuelle Ausbeutung

Ausziehen und Selbständigkeit

Wohnmöglichkeiten; rechtliche Fragen; Umgang mit Ämtern; Umgang mit Geld, Budget 

Probleme in der Schule oder am Arbeitsplatz

Ungenügende Leistungen; häufige Absenzen; Streit mit Lehrpersonen oder Berufsbildner_innen; Prüfungsängste; Konzentrationsprobleme, seinen Platz finden in der Klasse oder im Lehrbetrieb.

Selbstwertgefühl

Zufrieden sein mit sich und seinem Leben; sein Leben selbständig gestalten lernen; Unsicherheit; Schüchternheit; Angst zu versagen; sich besser behaupten wollen

Körper, Figur und Essen

Sich dick und hässlich fühlen; Magersucht; Bulimie; Übergewicht  

Psychische Probleme

Sich kraftlos, leer oder traurig fühlen; verzweifelt und depressiv sein; emotionale Ausbrüche; Aggressionen; Suizidgedanken; sich selber verletzen; Ängste

Sucht und Drogen

Rauchen, Trinken, Kiffen, Spicken, Sniffen, Glotzen, Surfen oder Gamen; wenn aus Genuss eine Gewohnheit oder eine Sucht geworden ist 

Freunde und Kollegen

Die richtigen Freunde finden; ausgegrenzt werden; anders oder einsam sein; dazu gehören, aber nicht alles mitmachen wollen

Liebe und Sexualität

Unerfüllte Sehnsüchte; Liebeskummer; Verhütung; (ungewollte) Schwangerschaft; Homosexualität; kulturelle Unterschiede zwischen Partner_innen; ablehnende Haltung von Eltern zum/zur Liebespartner_in

Identität

Wer bin ich und was will ich eigentlich? Was ist mir wichtig und was gibt meinem Leben Sinn?

 

«Hier konnte ich die Dinge auch mal von einer anderen Seite anschauen.»
Simon, 18