anker

FemmesTische

FemmesTische ist ein preisgekröntes nationales Präventionsprogramm, welches Frauen mit Migrationsgeschichte zusammenbringt. Die Teilnehmerinnen diskutieren in ihrer Muttersprache Fragen zu Erziehung und Gesundheit. Eine Moderatorin regt mit einem kurzen Film oder mit Bildern das Gespräch unter den Beteiligten an. Die Teilnehmerinnen werden ermutigt, persönliche Anliegen und Fragen in die Runde zu tragen und sich mit den anderen Frauen auszutauschen. Durchgeführt werden die Gesprächsrunden bei einer Gastgeberin zu Hause im privaten Rahmen oder einem Raum, der von der Gemeinde oder der Schule zur Verfügung gestellt wird.

FemmesTische holt Menschen aus der Isolation, fördert die Eigenaktivität und leistet einen wirkungsvollen Beitrag zur Integration.

Der Samowar Meilen verfügt als Standortleitung über eine FemmesTische-Lizenz, kennt geeignete Zugangskanäle zur Migrationsbevölkerung im Bezirk Meilen, stellt geeignete Moderatorinnen ein und bildet sie kontinuierlich weiter.

So können Sie von FemmesTische profitieren:

Wenn Sie eine Mutter kennnen oder selber Mutter sind, die an einer FemmesTische-Runde teilnehmen möchte: Nehmen Sie mit uns Kontaktauf oder melden Sie uns Ihre Adresse. Die zuständige Moderatorin wird Sie danach kontaktieren.

Wenn Sie für eine Gruppe von Müttern an Ihrer Schule, im Eltern-Kind-Zentrum oder in einem anderen öffentlichen Raum eine FemmesTische-Runde durchführen möchten: Melden Sie sich bei uns. Gerne klären wir mit Ihnen die Möglichkeiten und stellen eine Moderatorin zur Verfügung.
 

FemmesTische-Runden gibt es in folgenden Sprachen:

Arabisch, Amharisch, Dari, Farsi, Portugiesisch; Spanisch, Tigrinya, Thailändisch/Englisch

Flyer FemmesTische Bezirk Meilen

 

Link

www.femmestische.ch
Die Website von Femmes-Tische wird von der Geschäftsstelle Schweiz betrieben. Sie stellt alle Hintergrundinformationen zum nationalen Programm zur Verfügung.

Kontakt

Marlen Rusch
044 924 40 10
rusch@samowar.ch
 

Unsere Dienstleistungen sind für den Bezirk Meilen kostenlos

 

Frauen mit Migrationshintergund sprechen über Gesundheit, Erziehung und Prävention.